City of Lienz

sunset-656609_1280

Quelle:  ©Pixabay/pixmartin

Gentle greens, thick forests and in the background the Lienzer Dolomites, that’s how you can image the location of  Lienz, the closest bigger City to Abfaltersbach. Lienz is a medieval town in the Austrian state of Tyrol. It is the administrative capital of  East Tyrol. Special about the city is that the two rivers, the Isel and the Drau meet and to one large river connect. These rivers and other little streams make the whole area to a beautiful green zone.

The whole region has a mild climate. In the summer Lienz and the close by Abfaltersbach reaches in average 18 degrees with a maximum of approximately 25 degrees.  The winters are slightly colder, with snow and a temperature of around -5 degrees.

Lienz is a great starting point for all kind of adventures and offers many different excursions, such as:

  • the Liebburg (the town hall of Lienz),
  • the castle of Bruck,
  • the Isel tower,
  • the former city wall
  • and the medieval city center of Lienz.

Another sightseeing point in Lienz is the church of Antonius which still exists since the 17th century. More even older churches some from the 13th century attract also many visitors to Lienz.

Werbeanzeigen

Lienz

sunset-656609_1280

Quelle: ©Pixabay/pixmartin

Dolomitenstadt Lienz

Sanfte Grünflächen, dichter Nadelwald, im Hintergrund die Lienzer Dolomiten: Das ist die Bezirkshauptstadt Lienz in Osttirol, Zentrum und Ausgangspunkt für die Erkundung des Bezirks Lienz und seiner 33 Gemeinden. In Lienz treffen die zwei Flüsse Isel und Drau aufeinander und vereinen sich talabwärts zur Drau, die durch diverse Bäche und Quellen weiter genährt wird und sich seit Jahrtausenden ihren Weg durch die malerische Landschaft von Lienz bahnt.

Die gesamte Region besticht durch ihr mildes Klima: Die Sommer erreichen in Lienz im Schnitt kaum 18° C, als Höchstwerte werden 24 – 25° Celsius angegeben. Die Winter werden zwar kalt, sind mit -5° Celsius aber noch erträglich.

Als einzige Region in Osttirol bietet das Lienzer Becken die Anbaumöglichkeit von Wein, allerdings auch hier nur in sonnigen Lagen.

Lienz verfügt über einzigartige und bildhübsche Sehenswürdigkeiten.

  • die Liebburg (das heutige Rathaus der Stadt Lienz)
  • das Schlosss Bruck
  • der Iselturm
  • die Reste der ehemaligen Stadtmauer
  • der historische Altstadtkern von Lienz

Weiteres Wahrzeichen der Stadt Lienz ist das Antoniuskirchl, zunächst als Lager errichtet und im 17. Jahrhundert zur Kapelle ausgebaut, sowie das Franziskanerkloster. Lienz verfügt darüber hinaus über eine außergewöhnlich hohe Anzahl von Kirchen, die teilweise bereits im 13. Jahrhundert errichtet wurden.

Lienz ist nicht nur ein wirtschaftliche Zentrum, sondern auch vor allem der kulturelle Mittelpunkt des Bezirks Lienz und damit Osttirols darstellt.

Skifahren & Snowboarden

ski-lift-336534_1280

Quelle: ©Pixabay/Unsplash

Skigebiet Lienzer Bergbahnen – Zettersfeld/Hochstein

Sie wollen erholte und ruhige Winterferien? Dann sind Sie bei uns genau richtig den für uns ist Anstehen am Lift ein Fremdwort!

Unsere Skigebiete:

berg

Quelle: ©Homepage/Lienzer Bergbahnen

Skigebiet Zettersfeld

  • Das Skigebiet Zettersfeld ist das wintersportliche Dachgeschoss der Stadt Lienz, zugleich Sportarena, gesellschaftliche Bühne und entspannter Treffpunkt für Einheimische und Gäste. Hier scheint fast immer die Sonne, die Pisten sind durchwegs familientauglich und neben einem bunten Skifahrervölkchen aus aller Welt tummelt sich im Sunsite-Park auch die junge Szene der Stadt. Freerider und Snowboarder, die nachts zu den Dubstep-Grooves der lokalen DJ-Szene in Lienz abtanzen, genießen hier tagsüber die Sonne und den Lifestyle hoch über dem Talboden.
  • Gemütliche Hütten mit Ausblick über die Lienzer Dolomiten laden zum Schlemmen und Verweilen ein. Egal ob Anfänger oder Profi, mit der Skischule und Funpark kommt jeder auf seine Kosten. Nutzen Sie das vielfältige Pistenangebot und fahren Sie mit der Einseilumlaufbahn bis auf 1.800m. Weiter auf 2.200m geht es mit einer Vierersesselbahn bis zum „Sonnenbach“.

Fakten:

Entfernung von der FeWo ca.23 km (24 Autominuten)
Skibusverbindung Ja
Skiverleih Ja
Skischule Ja
Preise (2015) ca.44,00 € ab 09.00 Uhr (Nutzung des Skigebiets Hochstein inkl.)
Lifte Z1: Einseilumlaufbahn Zettersfeld
Z2: 4er Sesselbahn Steinermandl
Z3: Tellerlift Bidner
Z4: Schlepplift Schoberköpfl
Z6: 4er Sessellift Wartschenbrunn
Z7: 6er Sesselbahn Faschingalm

Weitere Infos unter:
www.lienzer-bergbahnen.at/de/skifahren-1/153-skigebiet-zettersfeld-lienz-osttirol.html


Skigebiet Hochstein

  •  Genießen Sie 7km puren Ski-Spaß im Skigebiet Hochstein. Der Hochstein zählt zu den sportlichen Feinschmeckertipps an der Alpen-Südseite. Je weiter man diesen Berg hinauffährt, desto spezieller und individueller wird das Skierlebnis. Drei Sektionen hat der Hausberg der Lienzer und wer in der Dolomitenstadt zu den „echten“ Sportlern zählt, ist hier zu Hause.
  • Nach der topmodernen Achter-Gondel entschleunigt man sich beim Höhergleiten durch den Winterwald in einem liebenswerten Retro-Zweiersessel und packt die dritte Sektion im einzigen „Schlepper“ der Region. Keine Sorge, es lohnt sich! Wer oben auf dem Hochstein angekommen ist, wird mit einer der besten und längsten Pisten der Alpen belohnt.

Fakten:

Entfernung von der FeWo ca.27 km (30 Autominuten)
Skibusverbindung Ja
Skiverleih Ja
Skischule Ja
Preise (2015) ca.44,00 € ab 09.00 Uhr (Nutzung des Skigebiets Zettersfeld inkl.)
Lifte H1: Schlossbergbahn, Kombibahn 8er Gondel, 6er Sessel
H2: Doppelsesselbahn
H3: Schlepplift
H5: Tellerlift Taxermoos

Weitere Infos unter: www.bergfex.at/lienz/

lienz

Quelle: ©Homepage/Lienzer Bergbahnen

Klettern

sport-204547_1280

Quelle: ©Pixabay/falco 

Egal ob Sportklettern, Klettersteig oder Kletterpark. Egal ob Profil oder Anfänger – alle Kletter begeisterten kommen auch rund um Abfaltersbach voll auf Ihre Kosten. Es gibt hunderte Möglichkeiten und Ausflugsideen, daher empfehlen wir Ihnen sich bereits vor Ihrer Anreise über örtliche Begebenheiten, Routen und Ausrüstungstipps zu informieren.

Unsere Klettertipps:

Kletterpark Lienz

  • Der Kletterpark Lienz ist der größte Hochseilgarten von Oberkärnten, Osttirol und Tirol und zählt zu den abwechslungsreichsten Seilgärten in ganz Österreich.
  • 16 verschiedene Parcours bieten von einfachen Kletterelementen in Bodennähe, bis hin zu waghalsigen Sprüngen in 20 m Höhe, alles was den Puls ansteigen lässt. Dort finden Sie einen tollen Erlebnismix, um die eigene Geschicklichkeit auszureizen, etwas Mut zu zeigen oder die Muskeln auf die Probe zu stellen.
  • Entfernung von Abfaltersbach: ca. 35 Autominuten.
  • Weitere Infos unter: www.kletterpark-lienz.at

Sportklettern Seekofel – Klettersteig (für Profis!)

  • Der Seekofel war bis zum Bau des Klettersteiges den Kletterern vorbehalten. Durch die Errichtung dieser ausschließlich mit einem Stahlseil gesicherten Route gibt es nun einen „Normalweg“ auf diesen tollen Aussichtsgipfel direkt über dem Laserzkessel.
  • Unterschätzen sollte man die Route aber nicht, denn trotz der nur mäßigen klettertechnischen Schwierigkeit hat die Tour alpinen Charakter. Lose Steine und ungesicherte Gehpassagen in Absturzgelände gibt es ebenfalls.
  • Entfernung von Abfaltersbach: ca. 26 Autominuten.
  • Weitere Infos unter: www.bergsteigen.com/klettersteig/tirol/gailtaler-alpen-lienzer-dolomiten/seekofel-klettersteig

Wandern

shoes-587648_1280

Quelle:  ©Pixabay/stevepb

„Der Weg ist das Ziel.“
(Konfuzius, chinesischer Philosoph, vermutlich 551 v. Chr. – 479 v. Chr.)

Unsere Wandertipps:

Mühlenweg – Maria Luggau

  • Themenwanderung Mühlenweg mit Besichtigung der Mühlen, Brechelstube, Mühlenmuseum, Wasserbetrieb, Filmvorführung in der Ronahütte, historisches Dorf Oberluggau, Basilika, Kloster und Bauernladen.
  • Beschaffenheit Wanderweg mit teilweise Asphalt, Stein, Wiese.
  • Ideal auch bei nicht so schönem Wetter, Führungen werden angeboten.
  • Einkaufsmöglichkeiten im Souveniershop und bei Spar Lesachtaler Bauernladen mit Produkten von 60 Bauern aus dem Lesachtal.
  • Entfernung von Abfaltersbach: ca. 30 Autominuten.

Daten

Schwierigkeit Leicht Ausgangspunkt Lesachtaler Bauernladen
Beste Jahreszeit April – Oktober Zielpunkt Lesachtaler Bauernladen
Länge ca. 2 km Gesamtzeit ca. 30 min

Weitere Infos unter:
www.lesachtal.com/de/sommer/erlebnisse/muehlenweg-maria-luggau.html 


Naturlehrpfad Lienz – Leisach – Amlach – Tristacher See

  • Die waldreiche Landschaft um Lienz und die interessante Geologie machen den vorher als Waldlehrpfad bekannten Ausflug zu einem besonderen Erlebnis.
  • Der Naturlehrpfad LIENZ – LEISACH – AMLACH – TRISTACHER SEE ist in 4 Abschnitte gegliedert:
    • Abschnitt 1 („Eichhörnchen“) beginnt bei der Pfarrbrücke, führt entlang der Isel über den „Wasserain“ bis zum Schloss Bruck. Hier beginnt
    • Abschnitt 2 („Spatz“), der entlang des Wanderweges Nr. 1 bis zur Waldschenke in Amlach führt.
    • Abschnitt 3 („Häschen“) führt am Fuße der Lienzer Dolomiten bis zum Amlacher Ortsteil Ulrichsbichl und weiter über
    • Abschnitt 4 („Reh“) über einen Steig und einen breiten Forstweg bis zum „Alten See“ (Biotop).
    • Verschiedene Schautrafeln markieren den Naturlehrpfad und benennen Bäume und Sträucher und informieren über Tiere, Pflanzen, Blumen, Pilze uvm.
  • Entfernung von Abfaltersbach: ca. 20 Autominuten.

 Daten

Schwierigkeit Leicht Ausgangspunkt Lienz – Pfarrbrücke
Beste Jahreszeit Ganzjährig Zielpunkt Tristach
Länge ca. 8 km Gesamtzeit ca. 3 Std.

Weitere Infos unter:
www.bergfex.at/sommer/lienz/touren/wandern/#/sommer/tirol/touren/wanderung/4085,naturlehrpfad-lienz-leisach-amlach-tristacher-see/   


Hochsteinhütte 2023 m

  • Ausgangspunkt ist Schloss Bruck. Von dort aus folgen wir der asphaltierten Straße und zweigen dann rechts auf der Forststraße ab. Beim städtischen Wasserreservoir verlassen wir den Weg und setzen unsere Wanderung über den Taxer Moos Steig zur Moosalm fort. Nach ungefähr 50 Minuten erreichen wir die Moosalm.
  • Über den beliebten „Russenweg“ wandern wir weiter, vorbei am Übungslift, an dessen rechter Seite wir über die nur mäßig steile Wiese zum Waldrand und zu einer Privathütte gelangen. Etwas höher überqueren wir die Forststraße und wandern im Wald weiter bergan.
    Wir überschreiten einen kleinen Graben. Lichte Erlenbestände verdrängen kurzzeitg das Walddunkel, und aus Moos und Stein sickert klares Quellwasser.
  • Der fortführende, gut markierte Russenweg führt südlich an der Stadthütte vorbei und kreuzt in der Folge mehrmals die Forststraße ehe wir nach der letzen Kehre und oberhalb einiger Lawinenzäune die Hochsteinhütte nach ca. 3 Stunden erreichen.
  • Entfernung von Abfaltersbach: ca. 21 Autominuten.

Daten

Schwierigkeit Mittel Ausgangspunkt Parkplatz Schloss Bruck
Beste Jahreszeit Sommer Zielpunkt Hochsteinhütte (2025 m)
Länge ca. 7 km Gesamtzeit ca. 4 Std.

Weitere Infos unter:
www.bergfex.at/sommer/lienz/touren/wandern/#/sommer/tirol/touren/wanderung/7005,hochsteinhuette-2023-m/


Karlsbader Hütte – Lienzer Dolomiten

  • Vom Parkplatz wandern wir nur wenige Schritte bis zur entzückend über einem Abhang gelegenen Lienzer Dolomitenhütte mit herrlichem Blick auf die umgrenzenden Berge. Wir wandern weiter auf einem Almweg, vorbei an Kühen und Schafen bis zur Kapelle, wo wir eine kleine Rast halten wollen.
  • Weiter geht es dann den schottrigen Almweg entlang, es gibt auch teilweise Abkürzungen bis wir die fantastisch gelegene Karlsbader Hütte erblicken. Umgeben von schroffen Kalkbergen – wir befinden uns in einem bekannten Klettergebiet- lädt der blau schimmernde Laserzsee zu einer Rundwanderung ein, bevor wir uns dann den kulinarischen Köstlichkeiten in der Hütte widmen, wie z. B. die Spinatkäsenocken
  • Anreise: von Lienz die Dolomitenstrasse aufwärts, vorbei an der Abzweigung Tristacher See zum Parkplatz unter der Lienzer Dolomitenhütte ( Mautstrasse)
  • Entfernung von Abfaltersbach: ca. 26 Autominuten.

Daten

Schwierigkeit Mittel Ausgangspunkt Parkplatz Lienzer Dolomitenhütte
Beste Jahreszeit Juni – Oktober Zielpunkt Parkplatz Lienzer Dolomitenhütte
Länge ca. 8 km Gesamtzeit ca. 4 Std.

Weitere Infos unter:
www.bergfex.at/sommer/lienz/touren/?text_location=Lienz&location=356&typ=14&q=&min_kondition=&max_kondition=&min_fahrtechnik=2&max_fahrtechnik=3&min_laenge=&max_laenge=&min_hm=&max_hm=&search=1#/sommer/tirol/touren/wanderung/6192,karlsbader-huette-lienzer-dolomiten/

Radfahren

saddle-832802_1280

Quelle:  ©Pixabay/Skitterphoto

Viele Radwege rund um Lienz laden zu wunderschönen Touren ein. Auch als eine kleine Radlerstadt wird der Ort in Osttrirol bereits gehandelt. Viele bereits sehr gut ausgebaute Wege führen entlang der Drau von Toblach bis nach Maribor. Aber auch die Radwege des Iseltagradweges und der Glocknerradweg begeistern alle Zweiradfreunde.

Unsere Radwegtipps:

Drauradweg R1

  • Etwa 366 km lang, sehr gut beschildert und für jedermann zu befahren, als R1 auch als solche zu erkennen: Die Nummer 1 im Radtourenprogramm ist der Drauradweg. Vier Tage sollten Sie sich schon Zeit nehmen, ihn zu befahren, groß ist unterwegs nämlich auch das touristische Angebot.
  • Toblach/Innichen → Lienz→ Spittal→ Villach→ Ferlach → Völkermarkt→ Maribor (immer entlang der Drau)
  • Weitere Infos unter: www.drauradweg.com

Römerradrunde

  • Familienfreundlicher Tages Ausflug, eine ca. 15 km lange Runde für Groß und Klein im Lienzer Talboden von Lienz und zurück. Stoppen Sie an der Wallfahrtskirche Lavant oder auch der alten Römerstadt Aguntum. Zahlreiche Rastplätze und Gaststätten laden zur Einkehr ein.
  • Lienz→ Amlach→ Tristach→ Lavant→ Nikolsdorf→  Dölsach→ Aguntum→ Lienz
  • Weitere Infos unter: www.stadt-lienz.at/system/web/zusatzseite.aspx?detailonr=217753247

Iseltalweg

  • Eine etwas längere Strecke von 27km aber dafür recht erholsam und ohne wenige Anstiege. Folgen Sie dem Ufer der Isel durch Wiesen und Wälder bis nach Matei. Alternativ können Sie auch von Matei den Postbus zurück nach Lienz nutzen.
  • Lienz→ St. Johann → Ruine Kienburg→ Huben→ Matei  → Lienz
  • Weitere Infos unter: www.rad-reise-service.de/tour1445.html

 

Arrival

frogs-897976_1280

Quelle:  ©Pixabay/Alexas_Fotos

Arrival by car

From Wien:
A2- south motorway via Graz, Klagenfurt, Spittal an der Drau, Lienz until  Abfaltersbach

From Germany:
from Munich A8 towards Rosenheim, via the Inntal motorway until Kufstein Süd, Kitzbühel, Pass Thurn, Felbertauern, Lienz and further until Abfaltersbach

From Italy:
A22 Verona, Bolzano, Bressanone – Exit Val Pusteria, Brunico, Dobbiacco, Sillian, until  Abfaltersbach after the exit of Anras. (ca. 260 km from Verona) Or from Venezia to Vittorio Veneto, Cortina, Dobbiacco, Sillian until Abfaltersbach

Arrival by train

From  Munich:
Salzburg, Spittal/Drau, Lienz until the train station Abfaltersbach

From Richtung Innsbruck: 
Brenner, Franzensfeste, Bruneck until the train station Abfaltersbach

From Vienna:
via the south or west train until the train station Abfaltersbach

From Italy:
Verona, Bolzano, Bressanone-Fortezza, Brunico, Dobbiacco until the train station Abfaltersbach

Abfaltersbach

apple-blossom-80334_1280

Quelle: ©Pixabay/mkolli

Abfaltersbach

10 Fakten die Sie schon immer einmal über Abfaltersbach wissen wollten:

  1. Unser kleines Dorf liegt zwischen den Villgrater Bergen und den Lienzer Dolomiten!
  1. Unsere Gemeinde ist das zweitkleinste aller 33 Osttiroler Gemeinden. Klein aber fein!
  1. Bei uns fließt die Drau durch.
  1. Der höchste Punkt unserer Gemeinde ist das Rauchegg mit 2549 Metern.
  1. Unsere kleine Gemeinde besteht aus vielen kleinen Siedlungen: dem Ortskern auch „Walde“ genannt, im Nordwesten Abfaltern (übrigens unser ältester Ortsteil) und im Westen liegt Geselhaus.
  1. Früher, also so 1160 hießen wir mal „Affoltrupach“.
  1. Multikulti: 1805-1809 gehörten wir mal zum Königreich Bayern und von 1810-1813 zum Kaiserreich Frankreich. Heute nur noch zum    wunderschönen Österreich.
  1. Unser Familienstand 2001: 40.6% verheiratet, 5.4% verwitwet, 0.8% geschieden und 40.6% ledig. Resultat: wir haben noch    Singles verfügbar!
  1. Blasonierung unseres Gelb-Schwarzen Wappens: „In von Gold und Schwarz schräg links geteiltem Schild ein Mohrenlöwe in verwechselten Farben, mit beiden Händen einen grünen Zweig         haltend.“

        * der Mohrenkopf steht für das Hochstift Freising

        * der Löwe erinnert an die Görzer Grafen

        * die Schrägeinteilung symbolisiert die ehemalige Grenzlage

  1. Ortshiglight für jedermann das Aigner Bad, das „Badl“, ein historisches Tiroler Bauernbad mit einer Calcium-Sulfat-Mineral Heilquelle.

About us

Are you ready for a holiday? Well, then you are half way there!

We, Family Staubmann love to welcome you in our little community of Abfaltersbach. Our little Oasis in the Hochpustertal is located not far from Lienz and the home of just 647 residents. Abfaltersbach is the perfect place to start all sorts of adventures. It doesn´t matter what your are in to – hiking, mountain biking, winter sports or just rest and relaxation. It’s all right here. Our holiday apartment offers you an independent and flexible option to enjoy your holiday in the Alps. We are all year around there for you and if you have any requests or inquiries, please don’t hesitate to contact us. We are looking forward to welcome you.

Pfiati! (Good by!)